Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail:
presse@zollernalbkreis.de

Telefon: 0 74 33 / 92-1137 oder
Telefon: 0 74 33 / 92-1136

Zentrales Fax: 07433/92-1667

Adresse:
Landratsamt Zollernalbkreis
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hirschbergstr. 29
72336 Balingen

Fachtag – Extremismus am 8.2.2017

Auch der Zollernalbkreis ist nicht vor zunehmendem Extremismus gefeit. Hinweise darauf sind ansteigende Zahlen politischer Gewalttaten, rassistische Veröffentlichungen in unterschiedlichen Medien usw.! Der Verein Kommunale Kriminalprävention richtet deshalb am 8. Februar 2017 einen Fachtag zum Thema „Extremismus“ aus.

Hatespeech und rassistische Äußerungen in sozialen Netzwerken und insbesondere rechtsmotivierte Straftaten gegen Asylunterkünfte oder auch körperliche Angriffe gegen betroffene Menschen stellen unsere demokratischen Grundwerte in Frage. Deshalb ist es den Beteiligten der kommunalen Kriminalprävention auf lokaler Ebene ein Anliegen, frühzeitig und nachhaltig diese negativen Strömungen aufzugreifen und für eine friedfertige demokratische Gesellschaft einzutreten.
 
Der Fachtag Extremismus, veranstaltet vom Verein Kommunale Kriminalprävention findet am 8. Februar 2017 von 13.30 bis 16.30 Uhr im Landratsamt statt. Der Begrüßung von Landrat Günther-Martin Pauli folgt ein Impulsreferat „Radikalisierungsverläufe und mögliche Ursachen“ von Asli Kücük von der Landeszentrale für politische Bildung. Über „Extremismus – Daten – Zahlen – Fakten“ informiert Frank Buchheit vom Landeskriminalamt Stuttgart. „Prävention und Dialog – Muslime und Musliminnen als Partner?!“ ist das Thema von Jens Ostwaldt vom Demokratiezentrum Baden-Württemberg.
 
Eingeladen sind Fachkräfte aus Schule, Jugendhilfe, Polizei, Multiplikator/innen und Multiplikatoren, Kreistagsmitglieder, Bürgermeister, Jugendhilfeausschussmitglieder, Vorsitzende der Moscheenvereine, freie Träger, Schulsozialarbeit, Jugendarbeit und alle Interessierten.  
 
Anmeldungen und Informationen bei: Kreisjugendpflege, Hirschbergstr. 29, 72336 Balingen, Tel.: 07433/92-1418, E-Mail: kriminalpraevention@zollernalbkreis.de

Weitere Informationen können Sie dem Flyer (771,6 KB)entnehmen.