Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail:
presse@zollernalbkreis.de

Telefon: 0 74 33 / 92-1137 oder
Telefon: 0 74 33 / 92-1136

Zentrales Fax: 07433/92-1667

Adresse:
Landratsamt Zollernalbkreis
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hirschbergstr. 29
72336 Balingen

Ehrungen und Verabschiedungen im Landratsamt Zollernalbkreis

Kürzlich ehrte Landrat Günther-Martin Pauli Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ihre 25-jährige und ihre 40-jährige Tätigkeit im öffentlichen Dienst. Zwei Mitarbeiter wurden in den Ruhestand verabschiedet.

„Es ist eine schöne Tradition im Rahmen einer kleinen Feierstunde den Jubilaren für ihr jahrzehntelanges Engagement zu danken. Die Verwaltung ist aufgrund der großen Bandbreite an Tätigkeitsfeldern und durch stetig neue Herausforderungen gut aufgestellt.“ so der Landrat Pauli weiter. „Wir können auf Ihren großen Erfahrungs- und Wissensschatz bauen. Das ist von immensem Wert“.

Neben den Dankesworten von Landrat Pauli brachte auch Personalratsvorsitzender Andreas Koch seine Anerkennung für das gute und kollegiale Miteinander zum Ausdruck.

Im Beisein der jeweiligen Amtsleitern und Dezernenten wurde für 25 Jahre im öffentlichen Dienst Gerhard Binder (Kämmerei), Sabine Kuhnlein (Sozialamt), Ingeborg Wütz (Haupt- Kultur- und Schulamt), Annette Fischer (Abfallwirtschaftsamt) und Heidrun Koch (Landwirtschaftsamt) geehrt. Auf beachtliche 40 Jahre im öffentlichen Dienst können Annemarie Rösch (Kämmerei); Konrad Hafner (Straßenbauamt), Marianne Baur (Jugendamt) und Monika Schimon (Sozialamt) zurückblicken.

Brunhild Schmidt wurde nach 37 Jahren beim Kreisjugendamt in den Ruhestand verabschiedet. Sie hat mit großem Engagement die Jugendhilfeplanung aufgebaut und dabei viele wertvolle Impulse zu deren Entwicklung gegeben.

Ebenfalls aus dem aktiven Dienst verabschiedet wurde Herbert Möck (Amt für Vermessung und Flurneuordnung). Er kam im Jahre 2005 im Rahmen der Verwaltungsreform zum Landratsamt Zollernalbkreis und war insgesamt 47 Jahre im Vermessungswesen tätig. Er hat sein Handwerk von der Pike auf gelernt und sich stets als Dienstleister verstanden.