Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail:
presse@zollernalbkreis.de

Telefon: 0 74 33 / 92-1137 oder
Telefon: 0 74 33 / 92-1136

Zentrales Fax: 07433/92-1667

Adresse:
Landratsamt Zollernalbkreis
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hirschbergstr. 29
72336 Balingen

Zollernalbkreis wird „Digitale Zukunftskommune“

Der Zollernalbkreis nahm erfolgreich beim Landeswettbewerb „Digitale Zukunftskommune“ teil. Das Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg hat am 3. Mai die Sieger gekürt.

Der Zollernalbkreis ist tatkräftig dabei, seine digitale Agenda „ZAK Digital“ umzusetzen. Allem voran steht der Breitbandausbau, aber auch Projekte wie die Lernfabrik, der gewonnene Landeswettbewerb „Digital Hub“, sowie eine verwaltungsinterne Transformation, hin zum E-Government, durch den Ausbau digitaler Verwaltungsprozesse. Nun darf sich der Landkreis erneut freuen, denn die Bewerbung am Wettbewerb „Digitale Zukunftskommune“ war erfolgreich. Am 3. Mai wurde der Zollernalbkreis neben weiteren Kommunen und Landkreisen als Gewinner genannt. „Wir freuen uns, dass unsere innovativen und kreativen Ansätze überzeugt haben. Ziel ist es, den Zollernalbkreis gezielt zu vernetzen, Synergieeffekte zu bündeln und unseren Bürgerinnen und Bürgern neue Dienstleistungen anzubieten. Die „Digitale Zukunftskommune“ ist ein weiterer, wichtiger Schritt in Richtung „ZAK Digital“.“ so Landrat Günther-Martin Pauli. Um die Standortnachteile des ländlichen Raumes auszugleichen, hat der Landkreis sich hierfür ein modulares Konzept überlegt – das digitale Dorf – welches sämtliche Bereiche abdecken soll. Grundbausteine des Konzepts sind folgende Module: „Mitschwätza“ für Bürgerbeteiligung, „Gscheid unterwegs“ für Mobilität im ländlichen Raum, „No gscheider wärda“ durch eine Nutzung der Informationen, die im Netz verfügbar sind und „Nix verkomma lassa“ zum Thema Abfallvermeidung und intelligente Abfuhrsysteme. Das „Bienenwaben – Konzept“ ist mit seinen Modulen so aufgebaut, dass beliebige weitere Waben angedockt werden können und das digitale Dorf immer weiter wachsen kann. Wer Interesse und Ideen zur Mitgestaltung an den Waben des digitalen Dorfs hat, darf gerne eine E-Mail an hauptamt@zollernalbkreis.de schicken.